Über den Paketverlust-Blog

Das Internet basiert auf paketbasierten Netzwerkprotokollen. Immer wieder kommt es dabei zu sogenannten Paketverlusten, d.h. zu ungewolltem und gewolltem Verlust von Daten. Ungewollter Paketverlust tritt ein, wenn z.B. das Übertragungsmedium defekt oder ein Fehler beim Sender oder Empfänger auftritt, gewollter Paketverlust tritt ein, wenn Regeln den Datenverkehr aktiv unterbinden, z.B. ausgelöst durch Firewalls.

Der Paketverlust-Blog beschäftigt sich im übertragenen Sinne mit Paketverlusten aller Art, sowohl den gewollten als auch den ungewollten.

PS: Nach der Insolvenz meines alten Hosters im Jahr 2010 gingen leider sämtliche Blogs, die ich seit 2006 geführt hatte, verloren. Warum? Weil mein Hoster ohne Vorwarnung einfach alles abschaltet und der Insolvenzverwalter nur lapidar meinte: Als Privatanwender hätten Sie alles selbst backupen müssen, so steht es in den AGBs. Vermeintlich wichtige Dinge hatte ich zwar im Backup, die Blogs aber nicht. Ich habe diese zwar wieder aus dem Google-Cache herausgefischt, werde sie nun aber nicht mehr veröffentlichen. Merke: Erst backuppen, dann schreiben! Und sollte mir der Eigentümer des Hosters eines Tages mal über den Weg laufen, dann werden wir das Problem sizilianisch aus der Welt schaffen.

Hinterlasse eine Antwort