Kollaboratives Erstellen von Texten im Unternehmen

Seitdem es die Wikipedia vorgemacht hat, glaubt nun eine ganze Internetwelt an die kollaborativen Erstellung von Texten. Sicher ist es nicht in jedem Kontext sinnvoll, Texte mit Vielen zusammen zu erstellen, wer jedoch schon einmal das vielfache Hin und Her von Worddokumenten im Überarbeitungsmodus in Unternehmen mitgemacht hat, will kollaborative Werkzeuge nicht mehr missen.

Zum einen gibt es die Wikis, die eher ein asynchrones Bearbeiten von Texten zulassen, die aber im Unternehmskontext realtiv einfach installiert werden können und in die eigene Infrastruktur eingebunden werden können. Zum anderen gibt es da aber auch das mittlerweile von Google übernommene und in die Open-Source entlassene Etherpad.  Etherpad ist ein browserbasiertes Tool zum kollaborativen Arbeiten, das man auf seinem Server selbst aufspielen kann.

Google bietet mit Google Docs ja eine ASP-Lösung für die kollaborative Erstellung von Texten an, aber wer darauf Wert legt, dass seine Daten auf den eigenen Servern bleiben, der ist mit Etherpad wirklich sehr gut bedient.

Eine weitere sehr starke Alternative insbesondere im Unternehmenseinsatz existiert mit dem Client-Server-System Gobby. Gobby ist für sämtliche Plattformen verfügbar und bietet ähnliche Annehmlichkeiten wie Etherpad mit einem Echtzeitchat und dem echten synchronen Bearbeiten von Texten, der jedem derzeit verfügbaren Wiki-Ansatz überlegen ist.

Dieser Beitrag wurde unter Innovation, Wissensmanagement veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort