Wikis im Unternehmenseinsatz

Ein beliebtes Bonmot in der Welt des Wissensmanagements lautet: Wenn IBM wüßte, was IBM weiß. An dem Wahrheitsgehalt dieses Spruches hat sich in großen Organisationen auch bis heute nichts verändert. (Im übrigen war mit Google oder Wikiquote innerhalb von 1 Minute nicht herauszubekommen, woher diese Weisheit stammt, weshalb hier der Aufruf zur Klärung ergeht).

Als ein sehr hilfreicher Ansatz zur Überwindung dieses Dilemmas in großen Organisationen hat sich das Wiki erwiesen, auch wenn man nicht glauben sollte, dass mit dem Einsatz einer Technologie das Problem schnell in den Griff zu bekommen ist. Die Technologie kann nur bei der Überwindung des Problems zur Seite stehen, es kommt immer noch darauf an, das Hilfsmittel richtig einzuführen und in die Prozesse einzubauen.

In großen Unternehmen hat sich das Wiki Confluence mittlerweile zum Quasi-Standard entwickelt, weil es sich vor allem durch seine Berechtigungsstruktur, Office-Integration und einfache Bedienbarkeit gegenüber reinen Open-Source Wikis absetzt. Nun hat aber die Hallo Welt! – Medienwerkstatt GmbH mit Blue Spice einen Mediawiki-Clon präsentiert, der vor allem für den Unternehmseinsatz vorbereitet ist. Ein Demo-Wiki gibt es hier: http://demo.blue-spice.org/index.php/Hauptseite. Das Wiki behebt einige der größten Schwächen von Mediawiki und bringt eine verbesserte Suche, einen WYSIWYG-Editor und einen PDF-Export mit.

Dieser Beitrag wurde unter Wissensmanagement abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort